• Startseite

Sparteninfo

Aufgrund der immer größer werdenden Konkurrenz zum Sport durch Computer und Internet, des fehlenden Zeitaufwands der Eltern für ihre Kinder, aber auch der Reduktion von Schulturnstunden bzw. unzureichender Ausbildung der Volksschullehrer, konnten die Verantwortlichen des Nachwuchsmodell Kapfenberg eine immer schlechter werdende motorische Grundausbildung bei jungen Sportlern fest stellen.

Um den Kindern aus Kapfenberg eine bessere sportliche Ausbildung zu bieten und da die motorische Ausbildung bei den 6-10jährigen am wichtigsten ist, wurde mit Herbst 2001 das österreichweit einzigartige  Projekt der "Polysportiven Ausbildung" realisiert.

Mit diesem Projekt wird in der Sportstadt Kapfenberg nicht nur eine Basis für noch mehr sportliche Erfolge gelegt, sondern auch dem sozialen Aspekt des Sports, sowie der Gesundheitsprophylaxe Rechnung getragen.

Gerade Kinder, die sportlich eher untalentiert sind oder Übergewicht haben, werden von der Gruppe selten akzeptiert. Alternative Sportmethoden sind in diesem Fall von großer Bedeutung, da sie auch diesen Kindern die Möglichkeit bieten, Selbstvertrauen zu gewinnen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Damit wird auch allen anderen Kindern gezeigt, dass Schnelligkeit und Ballgeschick nicht alles ist, was zählt.

Mit Jennifer Merl wurde im September 2002 eine engagierte Kraft gefunden, die seitdem die Aktivitäten im Rahmen des polysportiven Projekts koordiniert und plant. In Vormittags- und Nachmittagseinheiten betreuen wir die jüngsten Einwohner der Sportstadt Kapfenberg vom Kindergartenkind bis hin zu den Volksschülern der 4. Klassen.

Am Programm stehen alle Varianten von Hallenspielen, Übungen zur Schulung der Allgemeinen Sportmotorik, genauso wie gezielter Turnunterricht oder aber auch Expeditionen in den naheliegenden Wald. Hiermit wird den Kindern die Vielseitigkeit der aktiven Freizeitbeschäftigung vermittelt und gleichzeitig ihre Freude an Spiel, Sport und Bewegung gefördert.

Durch die vielseitige Ausbildung wird nicht nur eine qualitative Verbesserung der sportlichen Leistung erreicht, sondern auch eine deutliche Steigerung der Quantität an Sport treibenden Kindern in Kapfenberg.