Werferinnen weiter in Form

Beim Saisonabschlussmeeting in Knittelfeld erzielten die KSV Nachwuchswerferinnen noch einmal 2 persönliche Bestleistungen im Hammerwurf!

In der U16 warf Annika Kern das Wurfgerät auf die neue persönliche Bestleistung von 42,86m und sicherte sich damit Rang 2. Valentina Breidler siegte in der U14mit neuer Bestweite von 29,56m. Souverän zeigte sich einmal mehr die österreichische Schülerrekordhalterin Leonie Moser, die in der U16 mit der Tageshöchstweite von 51,42m siegreich blieb.


Annika Kern

Bericht: Gerald Jalitsch
Bildquelle: Johann Pink

Kinderzehnkampf in Graz

Am 15.9. schnupperten die Jüngsten der KSV-Athleten in Graz Eggenberg Zehnkampf-Luft und absolvierten bei spätsommerlichen Temperaturen die 10 Disziplinen.

Wie auch in den letzten Jahren war das Nachwuchsmodellteam stark vertreten. Heuer wagten sich 18 KSV-AthletInnen in Graz/Eggenberg kindgerecht an die Königsdisziplin der Leichtathletik heran.
Folgende Disziplinen mussten die 6 bis 11-Jährigen dabei absolvieren: 10m fliegend, 150m Shuttlelauf, 50m Hürden, Ballstoß, Vortex, Stabhochsprung, Hochsprung, Weitsprung, Ringwurf, 400 bzw. 800m Lauf.
Bei den Minis gab es bei den Mädchen einen Doppelsieg durch Julia Fellner vor Kim Baumann, während Enna Drljepan (Schüler C) und Ilvy Lehmann (Schüler D) das Podest mit jeweils vierten Plätzen knapp verpassten. Die K10K-Ergebnisse im Detail:



Schüler B (2006/2007)
5. Toman Philip

Schüler C (2008/2009)
7. Zündel Marc
8. Balber Tim
9. Feichtinger Tobias
12. Strohmaier Sebastian

4. Drljepan Enna
6. Tomic Lea
7. Matschy Johanna
8. Höfler Joana
10. Schafferhofer Lea
13. Gucher Mia

Schüler D (2010/2011)
7. Baumann Nico
9. Moser Noah

4. Lehmann Ilvy
14. Drljepan Anja
16. Tomic Mia

Minis (2012/2013)
1. Fellner Julia
2. Baumann Kim

Bericht: Heike Holli
Bildquelle: Heike Holli

4 ÖMS-Titel für Kapfenberg

Bei den österreichischen U16 und U20 Meisterschaften am 7./8.9. in Salzburg errangen die KSV Nachwuchsmodellathleten 6 Medaillen, 4 davon in Gold. Leonie Moser, Lotte Seiler, Samuel Trois und Annika Kern sorgten für die Stockerlplätze!

Teamsportakademie-Athlet Samuel Trois feierte seinen ersten österreichischen Meistertitel über 300m der U16. Seine Zeit von 37,26s bedeutete abermals neuen Vereinsrekord. Über 100m belegte Samuel Rang 12.

nwk20190908 la3
Trainer Udo Pölzl und Samuel Trois

Lotte Seiler siegte in der U20 über 1500m mit 4:44,84min und wurde über 800m Zweite mit 2:17,48min.

nwk20190908 la2
Lotte Seiler bei der Siegerehrung

Leonie Moser wiederholte in der U16 ihren Doppelsieg aus dem Vorjahr. Im Hammerwurf erreichte sie 51,40m, den Diskus beförderte sie auf 37,80m.
Den Medaillenregen komplettierte Annika Kern im Hammerwurf der U16 mit Rang 3 und einer Weite von 39,58m. Mit dem Diskus belegte sie Rang 6 mit 29,41m.

nwk20190908 la1
Annika Kern und Leonie Moser

Knapp an einer Medaille vorbei schrammte Yannick Galler über 5000m U20. Mit 16:02,96min fehlten am Ende nur 4 Sekunden auf Bronze. Seine persönliche Bestleistung verbesserte er damit um sensationelle 48 Sekunden.
Christoph Teubl wurde über 800m der U20 Sechster mit 2:01,82. Über 1500m belegte er mit 4:19,61min Rang 8, direkt vor Yannick Galler, der mit 4:20,76min seine zweite persönliche Bestleistung aufstellte.
Platz 6 holte Amelie Kertelits im Hammerwurf der U16 mit persönlicher Bestleistung von 32,75m, zudem wurde sie 13. im Speerwurf.

Weitere gute Platzierungen gelangen Elena Maggele über 1000m der U16 mit Rang 7.
U14 Athletin Jana Grgic kam in dieser Disziplin auf Rang 17.
Estella Prieler wurde über 300m der U16 Neunte.
Marlene Diepold wurde ebenfalls 9. über die 3000m Strecke der U16.

Bericht: Gerald Jalitsch
Bildquelle: KSV Leichtathletik